Aktuelle Publikation

Factsheet: die Verankerung von Umwelt- und Klimaschutz in EU Handelsverträgen

Die 16 hier präsentierten Vorschläge sind Beispiele dafür, wie internationale Verträge Handelsbeziehungen ökologisch regulieren könnten. Dabei konnten viele für die Bekämpfung der Klimakrise wichtige Themen, wie etwa die Reduktion von internationalen Transportemissionen oder Maßnahmen gegen die fortschreitende Entwaldung, nicht aufgenommen werden. Zudem war es nicht möglich, Vorschläge für die Stärkung sozialer Gerechtigkeit und von Arbeitnehmer*innenrechten systematisch mit zu entwickeln; dies hätte den Rahmen der oben genannten Studie überschritten. Es wurde jedoch versucht, Fragen der globalen Gerechtigkeit und einer Umwelt- und Handelspolitik, die die Interessen des Globalen Südens einbezieht, in die hier präsentierten Vorschläge stets einfließen zulassen. Dass für eine klima- und umweltschonende Zukunft darüber hinaus grundsätzliche Prinzipien und Logiken unseres Handels- und Wirtschaftssystems, wie die Wachstums- und Exportorientierung der Wirtschaft, geändert werden müssen, steht dabei außer Frage –geht aber über die vorliegende Publikation hinaus.Weiterlesen

Aktivitäten & Meinungen

Anmeldung Arbeitstreffen “Konzernmacht”

Arbeitstreffen “Konzernmacht” 20.01.21 12-14 Uhr Online  

AG-Themen und Kontakte

Biologische Vielfalt

Friedrich Wulf, pronatura

Handel

Tobias Reichert, Germanwatch

Landwirtschaft und Ernährung

Stig Tanzmann, Brot für die Welt
Lena Michelsen, INKOTA

Meere

Kai Kaschinski, fair-oceans

Wälder

László Maráz, Forum Umwelt und Entwicklung

Wasser

Durmus Ünlü, AÖW

Tiefseebergbau

Marie-Luise Abshagen, Forum Umwelt und Entwicklung

Habitat

Infoverteiler

Bekommen Sie die neuesten Analysen, Positionen, Veranstaltungshinweise direkt per Mail.

Bestellung von Publikationen

Die neusten Publikationen des Forums in gedruckter Form erhalten.

Presse

Gerne stellen wir AnsprechpartnerInnen zur Verfügung, versorgen Sie mit Stellungnahmen oder beantworten Ihre Fragen rund ums Forum.